Wenn du mich küßt

Der Mond beginnt zu zittern 
und die Wolken brechen auf 
und der Himmel läßt die Sterne fallen 
Ich kann den Morgen wittern 
und ich schmecke süßen Tau 
und egal, wieviele Menschen lieben 
Ich bin der glücklichste von allen 
wenn Du mich küßt 

Und der Tag beginnt zu blühen 
und die Nacht trollt sich ins Bett 
und die Sonne möcht am liebsten tanzen gehen 
Vielleicht lieg ich voll daneben 
doch alles scheint durch Dich zu leben 
Du scheinst die Schwerkraft aufzuheben 
Läßt mich in die Wolken fallen 
wenn Du mich küßt 

Es gibt nichts, was mich noch hält 
Keine Angst auf dieser Welt 
ist stark genug und zwingt mich in die Knie 
Erschöpft und naß, 
so taumeln wir durch`s hohe Gras 
und irgendwie fühl ich mich stark wie nie 
wenn Du mich küßt 

Und die Sonne zieht sich müde 
an den Horizont zurück 
wie`n verlorener Luftballon fliegt sie davon 
Wenn mir ein Tag nur noch bliebe 
ohne Zeit wär meine Liebe 
so wie ohne Sinn die Worte 
die beschreiben, was ich fühl 
wenn Du mich küßt 

(Musik: Purple Schulz, Josef Piek / Text: Purple Schulz)

Newsletter