Vier Schritte

Hin und her von Wand zu Wand 
Monoton - schon Jahre lang 
Keine Bücher, kein Papier 
Niemand spricht mit Dir 
Vier Quadrate Licht am Tag 
aufgeteilt durch blauen Stahl 
Schattenspiel und Vogelflug 
Das ist Dein Besuch 
Du lauerst vor dem Viereck 
durch das man Dein Essen schiebt 
Hast Angst, daß Du verrückt wirst 
wenn es sich wieder schließt

Vier Schritte hin 
und Vier zurück 
Du erinnerst Dich an ihr Gesicht 
Dann weißt Du, was unendlich ist

Einsamkeit liegt tonnenschwer 
wie die Decke über Dir 
Weißt, daß Deine Sinne hier 
völlig sinnlos sind 
Deine Wünsche werden Gier 
Willst berührt sein und berühren 
Mensch sein - nur für einen Tag 
Würdevoll und stark

Viermal Lebenslänglich 
schreit die Dunkelheit Dich an 
Dauernd bleibt die Zeit stehen 
Und immer diese Wand

Vier Schritte hin 
und Vier zurück 
Du erinnerst Dich an ihr Gesicht 
Dann weißt Du, was unendlich ist

Vier Schritte hin 
und Vier zurück 
Manchmal siehst Du ihr Gesicht 
Dann weißt Du, was unendlich ist 

(Musik: Dieter Hoff, Josef Piek, Purple Schulz / Text: D. Hoff)

Newsletter