Eins trinken wir noch

Schweinerei! Aus und vorbei! 
Sie hat gesagt, daß sie ab jetzt meine Ex-Freundin sei 
Na klasse, na schön, ich hab das anders gesehen 
Wie gut, daß es noch Männer gibt, die mich verstehen 
Männer, die mir zuhören, Männer, die mich trösten 
mit einfachen Worten, mit einfachen Gesten 
Wenn Du denkst, in dieser Welt ist für die Liebe kein Platz 

läßt von irgendwo einer diesen magischen Satz:
Eins trinken wir noch, eine rauchen wir noch 
und dann wird am Ende irgendwie doch 
eine Nacht daraus, an die Du oft noch denkst 
weil Du den ganzen Tag nur in den Seilen hängst

Die Frage, die allen unter den Nägeln brennt 
wie kriegt man das hin, daß sie wieder mit mir pennt 
Ernst-Uwe meint, es könnte mir vielleicht gelingen 
würde ich damit drohen vom Kölner Dom zu springen 
Josef hält das nur für Effekthascherei 
und meint, daß Liebe keine Showgeschäft sei 
Hätte ich das Gefühl, ich vergesse sie nie 
könnten Bachblüten helfen oder Homöopathie

Jürgen meint, gegen Liebeskummer 
wähle 0190..., oder wie ging die Nummer? 
Helmut sagt, ich solle einfach besser sein: 
öfter hintereinander und tiefer rein 
Nur Georg meint, sie würde es ganz sicher schätzen 
würde ich mich in Zukunft beim Pinkeln setzen 
Alle sind rührend um mich bemüht 
und so singen wir gemeinsam dieses schöne Lied:

Eins trinken wir noch, eine rauchen wir noch 
und dann wird am Ende irgendwie doch 
eine Nacht daraus, an die Du oft noch denkst 
weil Du den ganzen Tag nur in den Seilen hängst

Da setzt Gianni an zum intellektuellen Spagat 
und sagt , wer einmal im Penthouse geblättert hat 
der weiß: das leben ist im Grunde gar nicht so schlecht 
Ich hab auch drin geblättert und gebe ihm recht 
Doch, was soll's, im Moment fällt es immer noch schwer 
Mein Kopf, meine Wohnung, mein Glas ist leer 
Ich höre "Killing me Softly" den ganzen Tag 
und heul in das Kissen, auf dem sie mal lag

Da beschließt man, ich bräuchte dringend `ne Frau 
und das schönste ist, alle wissen genau 
wie sie aussieht und was sie beruflich macht 
Kurzum, alle sind darauf bedacht 
wie man mir wieder gute Laune beschert 
Ich fühl mich geborgen, ich fühl mich geehrt 
Nur eins irritiert mich die ganze Zeit 
Woher wissen die Brüder so gut Bescheid?

(Musik: Purple Schulz, Josef Piek / Text: Purple Schulz)

Newsletter