Alles ein Traum

Sie ließen Dich ein in die goldene Welt 
Sie haben Dich hofiert und mit Sekt kaltgestellt 
in Champagner gebadet, mit Seide frotiert 
In Verträge gewickelt, mit Erfolg balsamiert 
Auf daß Du am Ende jeden gefällst 
Da waren Lichter, so hell, und Mädchen so schön 
Und die Bühne so hoch, Du wolltest 
nie wieder gehen 
Sie riefen nach Dir, doch am Ende war

Alles ein Traum 
Du bist allein, wenn Du erwachst 
Reibst Dir die Augen und schaust in die Nacht 
Alles ein Traum 
Träumst ihn für Dich, träumst ihn für sie 
Denn wo Du jetzt bist, dahin kommen sie nie

Du hast Dein Gewissen längst evakuiert 
Weil sich für die Wahrheit eh kein 
Mensch interessiert 
Du spielst dieses Spiel solang es noch geht 
Solang dieses Disneyland sich um Dich dreht 
Und dreht es sich nicht mehr, 
dann wird was geschmiert 
Gegen die Skrupel hilft nur ein Scheck 
Und über die Zweifel hilft Dein Konto Dir weg 
Trau nur Deinem Anwalt, alles andere

Ist nur ein Traum 
Du bist allein, wenn Du erwachst 
Reibst Dir die Augen und schaust in die Nacht 
Alles ein Traum 
Träumst ihn für Dich, träumst ihn für sie 
Denn wo Du jetzt bist, dahin kommen sie nie 

(Musik: Josef Piek, Purple Schulz / Text: Purple Schulz)

Newsletter